Aktuell und bald

Aktuell …

Wenn Therapeuten um die Wette analysieren. Zu Gert Heidenreichs Roman „Schweigekind, in: FAZ vom 26.5.2018.

Wie sie auftauchen, die Wörter. Zu Friederike Mayröckers „Pathos und Schwalbe“, in: FAZ vom 5.4.2018.

Die Party ist vorüber. Zu David Galeras Roman „So enden wir“, in: FAZ: vom 20.3.2018.

Lebenslädiert geht es hinein in die Liebesfalle. Zu Angelika Klüssendorfs Roman „Jahre später“, in: FAZ vom 20.2.2018.

Versfürsorglich. Zu Harald Hartungs Gedichtband „Das Auto des Erzherzogs“, in: FAZ vom 26.10.2017.

So nah am Leben, das kann nur Literatur sein. Zu Alejandro Zambras Erzählungen „Ferngespräch“, in: FAZ vom 7.10.2017.

Wenn der Bleistift einen Gedankenstrich zieht. Zu Jürgen Beckers Gedichtband „Graugänse über Toronto“, in: FAZ vom 21.9.2017.

Agamemnon am Computer. Zu Levin Westermanns Gedichtband „3511 Zwetajewa“, in: FAZ vom 30.8.2017.

Dilettantische Ökonomen: Holtrop, Horzon, Sargnagel, in: Die Neue Rundschau (3) 2017, S. 112-128.

 

… und bald …

Vortrag / Kolloquium / Moderation:

Bad Soden: Dienstag, 05. Juni 2018, 19.30 Uhr
Gert Loschütz liest aus: »Ein schönes Paar«
Badehaus im Alten Kurpark
Königsteiner Straße 86
Moderation im Rahmen des Festivals »literaTurm«

5th Boulder German Studies Summer Colloquium with Cornell – NYU – Yale – Cu, May 17-19 2018, University of Colorado, Boulder Colorado.

Diffractional Realism. Panel: Realism and Realist Literature. Making up Worlds to be Taken for Reality. GSA meeting in Pittsburgh, September 2018.

Workshop: Lyrikkritik. Im Rahmen der „Akademie für Lyrikkritik“ im Haus der Poesie. 19. und 20 Oktober, Berlin 2018.

„Poetisch denken. Die Lyrik der Gegenwart“ erscheint im Oktober 2018 im S. Fischer Verlag.
http://www.fischerverlage.de/buch/poetisch_denken/9783100024404